09.06.02 23:09 Uhr
 31
 

Skandal:Verbotenes Gen-Mais ging als UN-Hilfslieferung nach Guatemala

Einer skandalösen Lieferung von als gesundheitsschädlich genmanipuliertem Mais aus den USA ist die Gesellschaft 'Friends of the Earth International' auf die Spur gekommen.

Bei Eingang der Hilfslieferung stellten Experten beträchtliche Anteile des angelieferten Mais als verbotene Sorte 'Star-Link' fest. Diese Mais-Typ-Ausgabe wurde als ein nicht zum menschlichen Verzehr geeignet und erlaubt gewertet worden.

Diese Sorte war höchstenfalls für Tiernahrung und industrieller Verwertung zur Alkoholerzeugung gedacht und nur dafür freigegeben worden. Allergien aulösende Konsequenzen sei eines der Übel beim Verzehr. Doch schlimmer wäre die Aussaat in Guatemala.


WebReporter: luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Skandal, Verbot, UN, Gen
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?