08.06.02 18:27 Uhr
 1.942
 

Prinz Philip: Peinliche Bemerkung im Hindu-Tempel

Erneut gab es eine peinliche Situation durch eine Bemerkung von Prinz Philip, dem Gatten der englischen Königin. In einem Hindu-Tempel in London wurden ihm einige Priester vorgestellt, die er fragte, ob sie Tigers wären.

Tigers sind in Sri Lanka Rebellen, die für einen unabhängigen Staat der Tamilen kämpfen. Verglichen wurde die Bemerkung mit der Frage an katholische Priester, ob sie bei der IRA wären. Die Hindupriester sollen über die Bemerkung nicht verärgert sein.

Prinz Philip ist für seine peinlichen Bemerkungen bekannt. Zum Beispiel sprach er Altbundeskanzler Kohl einmal mit 'Herr Reichskanzler' an.


WebReporter: hza
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Prinz, Peinlichkeit, Tempel, Hindu, Prinz Philip, Bemerkung
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rekord-Ehe mit 70 Jahren: Queen und Prinz Philip begehen Gnadenhochzeit
Nach Notfall-Meeting der Queen: "Sun" vermeldete voreilig Tod von Prinz Philip
Großbritannien: 95-Jähriger Prinz Philip nimmt keine Verpflichtungen mehr wahr



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rekord-Ehe mit 70 Jahren: Queen und Prinz Philip begehen Gnadenhochzeit
Nach Notfall-Meeting der Queen: "Sun" vermeldete voreilig Tod von Prinz Philip
Großbritannien: 95-Jähriger Prinz Philip nimmt keine Verpflichtungen mehr wahr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?