08.06.02 17:30 Uhr
 837
 

Studie beweist: Extreme Unterschiede im Bildungssystem

Eine neue Studie der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft beweist nun, dass überdurchschnittlich viele Schüler aus Thüringen ohne Abschluss von der Schule gehen. Nordrhein-Westfalen schneidet bei diesem Vergleich deutlich besser ab.

Mit großem Abstand erhalten Schüler in Bayern den meisten Unterricht. Sie werden von der ersten bis zur neunten Klasse tausend Stunden mehr unterrichtet als Schüler in Nordrhein-Westfalen.



Im Durchschnitt sind 24 Schüler in einer Klasse. Dabei sind es in Bayern 27 Schüler in Sachsen-Anhalt aber nur 21.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stepha
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Studie, Bildung, Unterschied
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland: In einem Bezirk besuchen fast 330 Zwillinge die Schule
Charlottesville: Foto von Neonazis mit Tiki-Fackeln sorgt für Gelächter
Jusos haben AfD-Plakate abgehangen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?