07.06.02 16:25 Uhr
 1.666
 

Die T-Aktie im freien Fall

Im Frühjahr 2000 hat der Fall begonnen, mittlerweile hat sie 90% ihres Wertes verloren. In Geld umgerechnet sind das 300 Milliarden Verlust.

Der Rücktritt des Managers wird gefordert, doch der Aufsichtsrat wie auch Gerhard Schröder stehen hinter ihm.

Versprochen wurde die Aktie als sehr sicher und als Anlage für die Rente und trotz des immensen Verlustes wurden die Managergehälter aufgestockt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Arcaine
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Fall
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?