07.06.02 11:05 Uhr
 305
 

Merck & Co. warnt vor Nebenwirkungen von Zocor

Der US-Pharmakonzern Merck & Co. Inc. warnt auf den neuen Beipackzetteln seines Cholesterin-Senkers Zocor vor möglichen lebensbedrohlichen Herzrhythmus-Störungen bei gleichzeitiger Einnahme des weit verbreiteten Herzmedikaments Cordarone. Patienten, die mit Cordarone behandelt werden, wird eine Höchstdosis von 20 mg Zocor empfohlen.

Weiterhin wird eine Warnung in die Packungsbeilage aufgenommen, die auf ein erhöhtes Risiko für einen tödlichen Muskelschwund sowie für Muskelschwäche hinweist. Dies betrifft Patienten, die eine höhere Dosis von Zocor in Verbindung mit Cordarone benutzen.

In 2001 erzielte Merck mit Zocor einen Umsatz von nahezu 7,0 Mrd. Dollar. Ein Merck-Sprecher betont, das Unternehmen auf Nebenwirkungen hingewiesen.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Nebenwirkung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?