07.06.02 08:09 Uhr
 18
 

Intel verliert nachbörslich mehr als 10 Prozent

Die Aktie des amerikanischen Chipherstellers Intel musste im nachbörslichen Handel am Donnerstag einen deutlichen Kursverlust einstecken. Bereits im regulären Handelsverlauf hatte ein Downgrade von Merrill Lynch auf den Kurs gedrückt.

Nach Börsenschluss veröffentlichte das Unternehmen ein Mid-Quarter-Update für das laufende Quartal, welches am 29. Juni endet. Im zweiten Quartal rechnet Intel demnach mit einem Umsatz von 6,2-6,5 Mrd. Dollar nachdem man bisher mit 6,4-7,0 Mrd. Dollar gerechnet hat. Analysten hatten einen Umsatz von 6,7 Mrd. Dollar erwartet. Man begründet diesen Rückgang unter anderem mit der schwächeren Nachfrage in Europa.

Während die Aktie bei 27,00 Dollar schloss notierte sie nachbörslich mit minus 10,0 Prozent bei 24,28 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, Intel
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?