06.06.02 21:54 Uhr
 34
 

Luxemburg plant strengere Vorschriften für Hundehalter

Voraussichtlich in einem guten halben Jahr sollen in Luxemburg neue Gesetze zur Haltung von Hunden in Kraft treten.
So soll es zur Pflicht werden, Hunde an der Leine zu führen.
Das Halten von Kampfhunden soll streng reglementiert werden:

Sogenannte 'Angriffshunde' wie z.B. den Pitbull soll es in einigen Jahren in Luxemburg nicht mehr geben. Die Einfuhr solcher Hunde wird verboten, in Luxemburg gehaltene Tiere müssen kastriert werden.

Die Vorschriften für sogenannte 'Wach- und Verteidigungshunde' sind nicht ganz so streng, doch muss auch für deren Haltung ein tadelloses Führungszeugnis sowie einen erfolgreichen Dressurkurs nachweisen.


WebReporter: IngH
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Luxemburg, Vorschrift
Quelle: 212.88.192.22:8100

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ochsenfurt: Ein Mann hält Mahnwache - "Ich schäme mich für 694 AfD-Wähler"
EU-Programm: Frankreich nimmt nur 4.700 von zugesagten 30.000 Flüchtlingen auf
Kalifornien: Dritte Geschlechtsoption für Bürger nun möglich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Air-Berlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt
Fußball: Laut Mats Hummels hat Bayern-Mannschaft Mitschuld an Ancelotti-Rauswurf
Ochsenfurt: Ein Mann hält Mahnwache - "Ich schäme mich für 694 AfD-Wähler"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?