06.06.02 08:40 Uhr
 260
 

Deutsche Telekom soll doppelt berechnet haben

Die Deutsche Telekom soll lt. der 'WirtschaftsWoche' bei Call-by-Call-Telefonaten teilweise doppelt abgerechnet haben.

Auch sollen in den Rechnungen sogenannte 'Geistertelefonate' zu unbekannten Anschlüssen auftauchen, die eine Zeitangabe von 0 Sekunden aufweisen.

Grundlage für die Berechnung der ca 3500 betroffen Rechnungen, sind Acor-Dateien. Diese sollen lt. Arcor jedoch fehlerlos sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TelekomikerWI
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutsch, Telekom
Quelle: news.zdnet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?