05.06.02 23:21 Uhr
 37
 

Vierjährige mit Nierenkrebs: Spenden ermöglichten OP in den USA

Eine Spendenaktion, welche eine uneigennützige Bürgerin, Uschi Stör, in Bündnis mit dem Werbeanzeiger 'Wochenblatt', hervorbrachte, hat voraussichtlich ein junges Menschenleben vor dem unausweichlichen Krebstod retten können.

Für eine in letzter Konsequenz hilfreiche Operation in den USA wurden 40.000 € für die vierjährige Jana gesammelt. Wenn alles bei dem Spezialärzte-Team in New York gut verlaufen ist, kommt Jana in den nächsten Tagen wieder heim zur Familie.

Dort, in Hangenham bei Freising, warten viele Helfer, die ihre Spardosen plünderten oder mit speziellen Aktionen aufgerufen hatten, ihr Scherflein zu den horrenden OP-Kosten für die 4-Jährige beizutragen. Die Initiatorin der Aktion ist überwältigt.


WebReporter: luckybull
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Spende, OP, Niere
Quelle: www.wochenblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?