05.06.02 19:34 Uhr
 1.625
 

Rinderextrakt in Pommes Frites: McDonald's zahlt 10 Mio. Entschädigung

Weil McDonald's beim Frittieren von Pommes Frites Rinderextrakte verwendet hatte, wurde es im vergangenen Jahr von insgesamt elf Vegetariern aus den USA verklagt. Heute verkündete das Unternehmen, es wolle im Rechtsstreit beilegen.

Schon 1990 hatte McDonald's zugesichert, kein Rinder- sondern Pflanzenfett beim Frittieren zu verwenden. Allerdings wurden in den USA Rinderextrakte als Geschmacksstoffe beim Frittieren beigefügt.

Insgesamt will McDonald's den Klägern eine Summe von 10 Mio. US-$ (10,67 Mio. €) zahlen. Jeder Kläger erhält 4.000 $.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: eToile
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Entschädigung, Rinde, Pommes frites
Quelle: www.handelsblatt.com


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?