05.06.02 14:58 Uhr
 12
 

WM 2002: Bis jetzt noch kein positiver Dopingtest

Wie die Fifa jetzt mitteilte, sind bis jetzt alle Dopingtests der elf Spiele negativ gewesen. Zum ersten Mal gab es jetzt auch Bluttests zu dem Mittel Epo.

Bei der diesjährigen WM soll es 250 Epo-Kontrollen geben und 400 Urintests. Nach dem Spiel müssen zwei Spieler einer Mannschaft zum Dopingtest.

Den Dopingfall, der das meiste Aufsehen erregte, gab es 1994. Dort merkte man, dass der Fussball-Star Diego Maradonna kokst.


WebReporter: Bochum-Fan
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Doping
Quelle: de.sports.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hamburger SV entlässt Trainer Markus Gisdol
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Darmstadt: Polizei erschießt einen mit Messern bewaffneten 41-Jährigen
"Shutdown" legt in USA öffentliche Einrichtungen lahm: Keine Einigung in Sicht
Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?