05.06.02 09:49 Uhr
 1.615
 

Intelligente Waffen sollen Tote durch Waffen-Missbrauch verhindern

Der belgische Hersteller FN Herstal hat jetzt mit Fördermitteln der Vereinigten Staaten eine 'intelligente' Waffe hergestellt, die Waffenmissbrauch in Zukunft verhindern helfen soll. Ein erster Prototyp wurde jetzt präsentiert.

Das Prinzip der Waffe ist, dass sie nur von ihrem rechtmässigen Besitzer abgefeuert werden kann. Damit soll ein Missbrauch nach Diebstahl nicht mehr möglich sein.

Hintergrund ist, dass die USA durch ihre eher laxen Waffengesetze jährlich ca. 30 Tausend Todesopfer durch Schusswaffengebrauch zu beklagen haben. Die Regierung förderte daher die Entwicklung der Waffe mit 20 Millionen US-Dollar.


WebReporter: stolly
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Waffe, Missbrauch, Intel
Quelle: www.newsbyte.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni veröffentlicht Doktorarbeit von Stephen Hawkings: Webseite stürzt ab
Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook testet neue Timeline: News verschwinden, Freundesposts dominieren
Fußball: Neue Nationenliga wird bei ARD und ZDF zu sehen sein
Venedig-Marathon: Amateur gewinnt, weil alle Favoriten sich verlaufen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?