05.06.02 09:38 Uhr
 8
 

IBM mit Sonderbelastung von bis zu 2,5 Mrd. Dollar

Der weltgrößte Computerhersteller IBM Corp. teilte am Dienstag mit, dass er beabsichtigt, eine Vorsteuer-Belastung in Höhe von bis zu 2,5 Mrd. Dollar aufzunehmen, um Stellenstreichungen, den Verkauf des Festplatten-Geschäfts sowie andere Restrukturierungsmaßnahmen abzudecken.

Im Zuge der von CEO Sam Palmisano angestrebten Kostensenkungen hat der Konzern nach und nach Arbeitsplätze abgebaut. Zuletzt wurden 1.500 Stellen in der Mikroelektronik gestrichen. Am Montag gab man bekannt, sein verlustträchtiges Festplatten-Geschäft an die japanische Hitachi Ltd. für 2,05 Mrd. Dollar zu verkaufen, was den Transfer von 18.000 Mitarbeitern bedeutet.

Die aktuelle Sonderbelastung von 2,0-2,5 Mrd. Dollar wird zum größten Teil im zweiten Quartal anfallen, für das Analysten derzeit einen Gewinn von 87 Cents pro Aktie erwarten.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar, Sonde, IBM
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?