04.06.02 15:51 Uhr
 488
 

Zu drei Monaten Haft verurteilt - Frau hatte sich im Sofa versteckt

Eine Sozialhilfeempfängerin wurde von Mitarbeitern des Ordnungs- und Servicedienstes der Stadt Düsseldorf wegen Sozialhilfe-Missbrauchs gesucht. Ihr Lebensgefährte sagte zu den Mitarbeitern, dass sie nicht da ist.

Aber die Mitarbeiter wollten auf Nummer sicher gehen, deshalb haben sie die Wohnung durchsucht. Nach einiger Zeit hörte man eine Stimme aus dem Sofa. Die Frau hatte sich dort versteckt, bis sie keine Luft mehr bekommen hat.

Die Arbeiter haben bei der Polizei angerufen und haben erfahren, dass die Frau zu einer dreimonatigen Haftstrafe ohne Bewährung verurteilt worden ist. Kurze Zeit nach dem Anruf klickten die Handschellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 2PAC*Shakur
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Haft, Monat, Sofa
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet
Taiwan: Mann greift Palastwache mit einem Samuraischwert an
Hessen: Mann auf offener Straße erschossen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?