03.06.02 22:58 Uhr
 70
 

RegTP führt Strafen für Telekom ein, wenn diese Konkurrenten ausbremst

Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) hat jetzt erlassen, dass die Telekom eine Vertragsstrafe zahlen muss, falls diese die Konkurrenz im Telekommunikationsbereich ausbremst.

Grund für die Einführung der Strafen ist die schleppende Arbeit der Telekom bei der Lieferung von Leitungen für Konkurrenten. Die Telekom hielt sich hierbei oftmals nicht an die vereinbarten 12 bis 30 Arbeitstage.

Jetzt muss die Telekom mit Strafen von bis zu 5 Prozent der Leitungsgebühr pro Arbeitstag rechnen. Während Branchensprecher die Strafen als 'ausserordentlich moderat' bezeichneten, empfindet die Telekom die Strafen als zu schwerwiegend.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stolly
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Telekom, Strafe, Konkurrent
Quelle: www.newsbyte.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig
Aldi startet Online-Shop für Computer- und Konsolenspiele
Tesla, Google & Co. warnen vor künstlicher Intelligenz beim Militär



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?