03.06.02 16:18 Uhr
 1.141
 

US-Regierung räumt erstmals menschliche Schuld am Klimawandel ein

Noch im letzten Jahr hatte der amerikanische US-Präsident George W. Bush Zweifel daran geübt, dass der Mensch wirklich für den Klimawandel und die Erderwärmung verantwortlich ist.

Nun hat die US-Regierung für die Vereinten Nation einen Bericht erstellt, in dem zum ersten Mal eine menschliche Schuld daran zugegeben wird. Die Klimaerwärmung sei wahrscheinlich durch Menschen gemacht.

Der Bericht lässt allerdings offen, wie man denn nun die Treibhausgase zu reduzieren gedenkt.
Die bisherigen Zweifel hatte Bush anlässlich des Ausstieges der USA aus dem Klimaabkommen von Kyoto geäussert.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Regierung, Regie, Schuld, Klima, Klimawandel
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland holt abgeschobenen Flüchtling zurück
Laut AfD gibt es wegen Flüchtlingen mehr Obdachlose in Deutschland
Vor GroKo-Gesprächen: SPD fordert wohl einen EU-Finanzminister



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
USA: Rapper Kendrick Lamar behauptet, ein Ufo gesehen zu haben
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?