03.06.02 09:29 Uhr
 1.941
 

Vermummte Polizisten randalierten ohne Begründung in einem Café

Das 'Fayrouz', ein Café in Berlin-Neukölln, wurde am 20.04 Tatort eines bis zum heutigen Zeitpunkt ungeklärten Polizei-Überfalls.


Als die Beamten hereinstürmten, waren 40-50 -zum Großteil libanesische- Gäste anwesend. Die vermummten Ordnungskräfte gingen mit unglaublicher Brutalität vor - schlugen und beleidigten mehrere Cafébesucher.

Einen Durchsuchungsbefehl oder eine vergleichbare Legitimation für ihr Vorgehen blieben sie dem Besitzer der Gaststätte, der aufgrund des enormen Sachschadens für mehrere Tage schließen musste, bis heute schuldig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Uli Radtke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizist, Café
Quelle: www.jungewelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rotterdam: Fahrer von angeblichem Terrorauto mit Gasflaschen war betrunken
Südafrika: Kannibale stellt sich der Polizei und sagt, "er habe es satt"
Spanien: Nach Attentaten wird "Welle der Islamfeindlichkeit" registriert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viagogo verkauft für erfundenen Carolin-Kebekus-Auftritt Tickets für 352 Euro
Esel "Klaus und Claus" sollen an der Nordseeküste vor Wölfen warnen
Rotterdam: Fahrer von angeblichem Terrorauto mit Gasflaschen war betrunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?