01.06.02 22:22 Uhr
 376
 

Haben Choleriker einen bislang unentdeckten Gehirnschaden?

US-Wissenschaftler haben nun Anzeichen dafür entdeckt, dass cholerisches Verhalten eine Gehirnstörung sein kann, die man bislang übersehen hat. Der Schaden liegt im Bereich des Vorderhirns.

Dazu gibt es psychologische Tests, die schwierige Entscheidungen in riskanten Lagen abverlangen und welche, die die Wahrnehmungsfähigkeit von Gerüchen messen. Menschen mit einem Schaden am Vorderhirn schneiden dabei meistens schlecht ab.

Choleriker, also Leute mit unkontrollierten Wutanfällen, sind zwar nicht ganz so schlecht, aber eindeutig nicht so gut darin wie normale, gesunde Menschen.

Damit liegt auch die Vermutung nahe, dass sie in dem Gehirnbereich Fehlfunktionen haben.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gehirn
Quelle: warp6.dva.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?