01.06.02 16:25 Uhr
 71
 

Unterschiedliche Dinosaurierarten streiften gemeinsam durch die Gegend

Britische Forscher hatten fossile Fußabdrücke von Dinosauriern entdeckt, die erstmals ein seltsames Wanderverhalten der Tiere dokumentiert. Es waren die Spuren von etwa 40 verschiedenen Sauropoden-Dinos, die gemeinsam durch die Gegend zogen.

Entweder waren sie auf der gemeinsamen Suche nach neuer Nahrung oder sie flohen zusammen vor fleischfressenden Megalo-Sauriern. Während die Jäger bis zu 18 Meter lang gewesen sein könnten, waren die Pflanzenfresser teilweise 27 Meter lang.

Da es in der Fundgegend der Spuren keine Nahrungsquellen gab, könnten sie sich die Tiere, wie schon gesagt, auch auf der Nahrungssuche befunden haben.

Die Forscher betrachten ihre Entdeckung als sehr ungewöhnlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Dinosaurier, Unterschied
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?