31.05.02 18:53 Uhr
 480
 

Digitaler Festplattenrecorder führt Eigenleben

Ein in England vertriebener digitaler Festplattenreceiver überraschte seine Besitzer: ohne deren Zutun nahm dieser eine Folge der BBC Serie 'Dossa and Joe' auf. Auch ließ sich die Aufnahme nicht manuell in den ersten vier Tagen löschen.

Es handelt sich hierbei jedoch nicht um eine Fehlfunktion des Recorders, sondern um eine Werbeaktion vom Hersteller TiVo und der BBC für diese Serie. Dumm nur, dass man die Besitzer der Receiver nicht vorher davon informiert hatte.

Die Werbeaktion soll auch weiter fortgesetzt werden, da hier die Programmanbieter und der Hersteller zum ersten Male ein einem Strang ziehen. Normalerweise sind die Sender eher sauer, da sich diese Receiver zum Überspringen von Werbepausen eignen.


WebReporter: hza
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Digital, Festplatte
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
Til Schweiger pöbelt erneut Facebook-User an: "Kannst du nicht lesen, Dorfnelke"
Morrissey attackiert "Spiegel": Interview völlig falsch wiedergegeben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer
Nordkorea soll perfekte falsche 100-Dollar-Scheine herstellen
Japan: Drohne soll Workaholics an Feierabend erinnern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?