31.05.02 09:37 Uhr
 241
 

Stier schleifte Landwirt 200 Meter über die Weide: Landwirt gestorben

In Österreich ist ein 44-jähriger Landwirt von einem Stier getötet worden.
Von der Frau des Landwirtes war die Polizei alarmiert worden, als dieser von einem Rundgang über seine Weiden nicht zurückkam.

Die Beamten fanden auf der Suche nach dem Mann zuerst einen seiner Schuhe und setzten dann weges des wildgewordenen Bullen die Suche mit einem Traktor fort.

Dabei fanden sie die Leiche des Landwirtes in einem Gestrüpp.
Der Bulle hatte den Landwirt etwa 200 Meter über die Weide gezogen.


WebReporter: mister-security
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Meter, Landwirt, Stier, Weide
Quelle: oesterreich.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Miesbach: Richter lässt Kruzifix dauerhaft aus Gerichtssaal entfernen
Tsunami-Warnung: Vor der Küste Alaskas erschüttert Erdbeben den Meeresboden
Aus Spaß: 12- und 13-Jährige kündigen in Nordrhein-Westfalen Selbstmord an



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla: Hat der Elektro-Autohersteller noch eine Zukunft?
Umsiedlung aus Nordafrika verzögert sich - Grüne üben Kritik
Fußball: Matthias Sammer bezeichnet Dembélé und Aubameyang als "faule Äpfel"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?