30.05.02 13:48 Uhr
 26
 

Hunde-Verzehr-Protest: Tierschützer sperren sich selbst in Käfigen ein

Schottische Tierschützer haben sich selbst in enge Käfige eingeschlossen. Sie wollen damit gegen die Praxis der brutalen Hundeverarbeitung vorgehen.

'Die Hunde werden geschlagen, aufgehängt, mit Elektroschocks gefoltert und lebendig gekocht', so die Tierschützer.

Der internationale Protest gegen den Verzehr von Hunden in Korea schlägt mittlerweile so hohe Wellen, dass die Koreaner sich durch die Aktionen belästigt fühlen und sehr verärgert sind.


WebReporter: 0800-Hummel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Protest, Verzehr, Käfig
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?