30.05.02 11:49 Uhr
 139
 

George Bush gescheitert: US-Piloten werden nicht bewaffnet

Das von George W. Bush im November letzten Jahres verabschiedete Gesetz, daß US-Piloten bei Flügen künftig Pistolen bei sich tragen sollen ist am Wiederstand der Fluglinien gescheitert.

Obwohl sich auch 73 % der Piloten für diese Regelung ausgesprochen haben setzt die Lufttransportvereinigung auf Sky-Marschalls und speziell verstärkte Cockpittüren im Kampf gegen den Terror im Flugzeug.

Die neuen Türen bestehen aus Klevar und sind bereits teilweise in der Concorde im Einsatz. Sie halten sowohl Beschuß wie auch Explosionen stand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Spackmaster D
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, George W. Bush, Pilot
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?