30.05.02 11:44 Uhr
 1.473
 

Godzilla war schuld: FBI erlässt Terrorwarnung aufgrund von Film

Die amerikanische Bundespolizei erliess vor kurzem neue Terrorwarnungen. Unter anderem wurde deshalb ein Volksfest auf der Brooklyn-Bridge in New York abgesagt (SSN berichtete).

Wie jetzt bekannt wurde, hatten die Agenten des FBI ihre Informationen aus dem Film 'Godzilla'. Ein in der Guantanamo Bay inhaftiertes El-Kaida Mitglied aus dem engeren Kreis um Topterrorist Bin Laden hatte einen entsprechenden Hinweis gegeben.

Eine Brücke in diesem Film sollte das nächste Ziel eines Anschlags sein. Die Beamten sahen sich den 1998 gedrehten Film an und entdeckten die entsprechende Brücke. Darauf hin wurden die Terrorwarnungen herausgegeben.


WebReporter: stolly
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Film, Terror, FBI, Godzilla
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?