30.05.02 09:13 Uhr
 5
 

Plambeck: Offshore-Aktionsprogramm für niedersächsische Küste

'Mit ihrem am Dienstag beschlossenen Niedersächsischen Aktionsprogramm zur Planung von Windenergiestandorten im Offshore-Bereich setzt die Landesregierung wesentliche Eckpunkte für die Nutzungdieser Zukunftstechnologie, aber auch für die positiveEntwicklung der niedersächsischen Küstenregion',kommentiert Dr. Wolfgang von Geldern, Vorstandsvorsitzender der Plambeck Neue Energien AG,den neuen Kurs der niedersächsischen Landesregierung.Mit dem Aktionsprogramm will die Landesregierung unteranderem an Hafenstandorten die Voraussetzungen für eingesamtlogistisches Konzept in Zusammenarbeit mit der Industrie schaffen.

Daß die Landesregierung die Planung eines'Offshore-Competence-Centers' in Cuxhaven ausdrücklichbegrüßt und unterstützt, sieht die Plambeck Neue Energien AG als weitsichtige Entscheidung. Hafen- undWerftkapazitäten werden bei Aufbau und Betrieb von Offshore-Windparks eine zentrale Rolle spielen. 'Hierrückt die Windkraftbranche zusammen', weiß von Geldern, denn vorgesehen ist die unmittelbareEinbindung von Herstellern von Windkraftanlagen,Zulieferern und Dienstleistern.

Ein solches gesamtlogistisches Konzept, wie es in Cuxhaven von der Plambeck ContraCon AG bereits erarbeitet und initiiert worden ist, bildet in den Planungen und Wirtschaftlichkeitsberechnungen für Offshore-Windparks eine zentrale Größe, denn damitkönnen Kosten deutlich gesenkt und somit ein wichtigerBeitrag zur Wirtschaftlichkeit der vor der Küstegeplanten Offshore-Windparks geleistet werden.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktion, Küste
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Höhle der Löwen"-Star Frank Thelen über Bitcoin-Hype: "Das ist geisteskrank"
Bitcoin: Größter Broker möchte Wetten auf fallende Kurse zulassen
Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Generalsekretärin beschimpft VW-Chef als "Diesel-Judas"
Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Erdogan mit Geste beleidigt? Türkischer Sängerin droht Gefängnis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?