28.05.02 16:34 Uhr
 275
 

Das Keyboard aus Licht für Handy & Co.

Siemens hat in Kooperation mit der VKB Inc. ein 'Virtual Keyboard' entwickelt, das exklusiv für Deutschland ab Herbst 2002 nach Deutschland kommt. Die Einsatzmöglichkeiten sind breit gefächert.

Das Gerät projiziert sich auf fast allen glatten Oberflächen mit Hilfe von Licht. Welcher Buchstabe nun gedrückt wird erkennt ein Infrarotsystem und überträgt damit die eingetippten Buchstaben in das Endgerät.

Dies können z.B. Mobiltelefone oder PDA's sein. Das mitgeschleppte Notebook entfällt somit und die lästige SMS-Tipperei hat auch ein Ende aber auch in sterilen Räumen wie z.B. am Krankenbett oder im OP kann der Arzt wichtige Notizen machen.


WebReporter: forone
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Licht, Keyboard
Quelle: de.internet.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub
Jamaika-Sondierungen: Nur noch Glasfaser soll gefördert werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?