28.05.02 16:10 Uhr
 79
 

Vitamin E hilft bei Prostata-Krebs

Die Rochester-Universität im US-Staat New York hat in Laborversuchen herausgefunden, dass Vitamin E die Bildung einer Andockstelle für männliche Geschlechtshormone in den Krebszellen hemmt.


Diese 'Androgen-Rezeptor' ist wichtig für die Vermehrung der Krebszelle. Weiterhin wird durch Vitamin E das Wachstum der eigentlichen Krebszellen verzögert. Vitamin E unterdrückt die entarteten Zellen besser, als das bisher verwendete Mittel Flutamid.

Prostatakrebs ist mit 30000 Fällen die zweithäufigste Krebserkrankung bei Männern in Deutschland, rund 12000 Männer davon sterben jährlich.


WebReporter: vanilleeis
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs, Prostata, Prostatakrebs
Quelle: portale.web.de


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?