28.05.02 16:10 Uhr
 79
 

Vitamin E hilft bei Prostata-Krebs

Die Rochester-Universität im US-Staat New York hat in Laborversuchen herausgefunden, dass Vitamin E die Bildung einer Andockstelle für männliche Geschlechtshormone in den Krebszellen hemmt.


Diese 'Androgen-Rezeptor' ist wichtig für die Vermehrung der Krebszelle. Weiterhin wird durch Vitamin E das Wachstum der eigentlichen Krebszellen verzögert. Vitamin E unterdrückt die entarteten Zellen besser, als das bisher verwendete Mittel Flutamid.

Prostatakrebs ist mit 30000 Fällen die zweithäufigste Krebserkrankung bei Männern in Deutschland, rund 12000 Männer davon sterben jährlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vanilleeis
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs, Prostata, Prostatakrebs
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mutter bringt Kind in Zug zu Welt
Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?