25.05.02 14:11 Uhr
 520
 

Marcel Reich-Ranicki kritisiert Christa Wolf

Marcel Reich-Ranicki hat in einem Zeitungsinterview Christa Wolf kritisiert. Er halte die Autorin für völlig überbewertet.

Er vertrete die Ansicht, dass ihr Werk 'Nachdenken über Christa T' überhaupt nicht mehr zeitgemäß sei.

In seinem Literatur-Kanon befindet sich nur eine einzige Autorin und das 'Siebten Kreuz' von der Schriftstellerin Anna Seghers.


WebReporter: Tutat
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Christ, Reich
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten
Fußball: Lionel Messi holt während Spiel Tablette aus Stutzen und nimmt sie ein
Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?