24.05.02 20:25 Uhr
 333
 

BSA fordert einheitliches Gesetz gegen Softwarepiraten

Um der illegalen Verbreitung von Software entgegen zu wirken, hat die BSA im Rahmen eines Antipiraterie Seminars in Madrid, einen Katalog für ein EU-weites, einheitliches Gesetz gegen Softwarepiraterie vorgelegt.


Der Forderungskatalog sieht u.a. vor, Raubkopierer mit abschreckend hohen Strafen zu belegen und Vertreiber und Hersteller von illegalen Kopien unter eine Aussagepflicht zu stellen.


Laut der BSA stellt vor allem die Vereinigung von Online- und Produktpiraterie eine starke Bedrohung des Urheberrechts dar. Dem könnte man, so die BSA, nur mit EU-weiten Richtlinien begegnen.


WebReporter: cityhai
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Software, Gesetz
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?