24.05.02 20:42 Uhr
 37
 

Bergens Aquarium schmuggelte Tiere ein - auch gefährdete Arten dabei

Das berühmte Aquarium im norwegischen Bergen muss sieben seiner eingeschmuggelten Neuerwerbungen wieder loswerden – was heißen könnte, sie zu töten. Unter ihnen befinden sich auch zwei Spezies, die zu den gefährdeten Arten zählen.

Die sieben Tiere werden als Gefahr für die norwegische Natur angesehen, da sie fähig sind, dort zu überleben – die einzige Chance die Tiere nicht zu töten sei, sie der „Europäischen Gesellschaft für Zoos und Aquarien“ anzubieten.

Der Rest der 30 eingeschmuggelten Neuankömmlinge darf sich allerdings des Lebens in Bergens Aquarium erfreuen: Die zuständige Behörde hat dazu die Erlaubnis erteilt. Bergens Aquarium hatte schon mehrfach illegal Tiere importiert.


WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefahr, Tier, Berg, Aquarium
Quelle: www.aftenposten.no

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer
Nordkorea soll perfekte falsche 100-Dollar-Scheine herstellen
Japan: Drohne soll Workaholics an Feierabend erinnern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?