24.05.02 12:02 Uhr
 2
 

AT&T: CFO tritt nach Comcast-Deal zurück

Die größte US-Telefongesellschaft AT&T Corp. meldete am Donnerstag, dass ihr CFO Chuck Noski (49) zurücktreten wird, sobald der Verkauf der Kabelfernseh-Sparte an die Comcast Corp. abgeschlossen ist. Danach ist man lediglich im Fernverbindungs-Geschäft tätig, dass jedoch rückläufig ist.

Noski, der seit 1999 bei AT&T tätig ist, leitete u.a. die fünfmonatige Auktion von AT&T Broadband, reduzierte die Schulden des Konzerns um über 40 Prozent und führte mit der Mobilfunk-Tochter AT&T Wireless Services Inc. das größte IPO der US-Geschichte durch.

Ein Nachfolger für Noski wird bereits gesucht. Der neue CFO, der nicht aus dem AT&T-Konzern kommt, wird dann noch solange an Noski berichten, bis der 35,7 Mrd. Dollar-Verkauf von AT&T Broadband abgeschlossen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deal, AT&T
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung
BMW: Razzia des Bundeskartellamts



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?