24.05.02 10:04 Uhr
 365
 

Fahrschulwagen blieb auf Bahnübergang stehen: Sechs Verletzte

Während einer Fahrstunde mit einem Unimog-Gespann ließ ein 17-jähriger Fahrschüler den Wagen auf einer Bahnüberführung in Schwabach (Bayern) absterben.

Während Fahrschüler und Fahrlehrer (52) versuchten, den Wagen wieder zu starten, senkte sich die Bahnschranke.
Der Fahrlehrer und der Fahrschüler verliessen fluchtartig das Fahrzeug.

Mit einer Geschwindigkeit von circa 120 km/h näherte sich ein 'Pendolino' dem Bahnübergang. Trotz einer Vollbremsung des Lokführers prallte der Personenzug auf das Lkw-Gespann und schleifte den Unimog 200 m weiter.
Verletzt wurden 6 Personen.


WebReporter: mister-security
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bahn, Verletzte
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Brachstedt: Hobby-Jäger erschießt Ehefrau, weil sie ihn mit Tigerbalm eincremte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?