24.05.02 10:04 Uhr
 365
 

Fahrschulwagen blieb auf Bahnübergang stehen: Sechs Verletzte

Während einer Fahrstunde mit einem Unimog-Gespann ließ ein 17-jähriger Fahrschüler den Wagen auf einer Bahnüberführung in Schwabach (Bayern) absterben.

Während Fahrschüler und Fahrlehrer (52) versuchten, den Wagen wieder zu starten, senkte sich die Bahnschranke.
Der Fahrlehrer und der Fahrschüler verliessen fluchtartig das Fahrzeug.

Mit einer Geschwindigkeit von circa 120 km/h näherte sich ein 'Pendolino' dem Bahnübergang. Trotz einer Vollbremsung des Lokführers prallte der Personenzug auf das Lkw-Gespann und schleifte den Unimog 200 m weiter.
Verletzt wurden 6 Personen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mister-security
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bahn, Verletzte
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland
Polizei sieht keinen Straftatbestand in Pöbel-Anruf an Sigmar Gabriels Frau
Barcelona: Terroristen hatten viele Wahrzeichen der Stadt zudem als Ziel



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?