23.05.02 20:50 Uhr
 2
 

Presse: DEAG steht nicht zum Verkauf

Die Deutsche Entertainment AG steht nicht zum Verkauf. Dies sagte Vorstandschef Peter Schwenkow dem F.A.Z. Business-Radio am Donnerstag.

Er habe in den vergangenen 10 Tagen drei Angebote zum Verkauf der DEAG erhalten, so Schwenkow. Das Unternehmen brauche aber keinen strategischen Partner. Man müsse sich „überhaupt nicht mit der Frage beschäftigen, das Unternehmen für 3 oder 4 Euro pro Aktie in andere Hände zu geben“, erklärte Schwenko dem F.A.Z. Business-Radio.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf, Presse
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Jährlich verbrennt H&M tonnenweise ungetragene Kleidung
Frankreich: Emmanuel Macron möchte Vermögenssteuer abschaffen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?