23.05.02 19:24 Uhr
 135
 

Keine Überflugerlaubnisse: Maschine von Kameruns WM-Team notgelandet

Im Gegensatz zur deutschen Nationalmannschaft hat das WM-Team von Kamerun keine ruhige Anreise nach Japan erlebt: Weil die Fluggesellschaft Air Cameroon es versäumt hatte, Überflugerlaubnisse einzuholen, musste der Pilot in Bangkok notlanden.

Normalerweise muss dies spätestens ein Tag vor dem Flug erfolgen, aber erst nach einer Zwischenlandung hat der Pilot an der Überflugerlaubnis für Vietnam, Philippinen und Thailand gedacht und diese per Funk beantragt.

Bis auf Thailand haben die philippinischen und vietnamesischen Behörden der Maschine den genehmigten Überflug zunächst verweigert, so dass die WM-Tross von Kamerun zu einem Zwischenstopp in Bangkok gezwungen war. Nach sieben Stunden ging es weiter.


WebReporter: Frasier
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: WM, Team, Maschine, Kamerun
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?