23.05.02 17:06 Uhr
 491
 

Nach Kirchenstreit: Kolumbus' Exhumierung geplant

Zwei spanische Lehrer, fasziniert von der Frage, wo sich Kolumbus' Gebeine nun wirklich befinden, planen einen DNA-Test. Die spanische Kirche in Sevilla sowie die Kirche in Santo Domingo sind davon überzeugt, die sterblichen Überreste zu besitzen.

Die Gebeine, die sich in Spanien befinden, wurden nachweislich mehrmals exhumiert und dann in Sevilla beigesetzt. Im Jahr 1877 jedoch wurde in Santo Domingo ein Sarg mit der Aufschrift 'Don Cristóbal Colón' entdeckt.

Die Lehrer Castro und Algarrada haben nun ein Team von Wissenschaftlern, die eine DNS-Analyse durchführen wollen, gefunden. Jetzt müssen nur noch die Kirchen der Exhumierung zustimmen. Unklar ist jedoch der Zustand der Gebeine.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vanilleeis
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kirche
Quelle: www.awp.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder
Forscher bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?