23.05.02 16:35 Uhr
 391
 

Geburtshocker von Prinzessin in Ägypten gefunden

Ein 3700 Jahre alter Geburtshocker aus Ton wurde in Ägypten bei der Ausgrabungsstätte von Abydos, 550 km südlich Kairos, gefunden. Er sieht ähnlich aus wie ein großer Ziegelstein und ist mit vielen Zeichnungen verziert.

Besonders schön sind die Bilder von einer Mutter, die ihr Kind hält. An der starken Abnutzung erkannten die Forscher, dass die Frau viele Kinder zur Welt gebracht haben muss.

Aus dem Fundort schlossen die Archäologen, dass das Relikt der Prinzessin Reniseneb gehört haben muss. Dinge, die bei der Geburt gebraucht wurden, gehörten nur einer Frau. Daher kennen die Forscher die Besitzerin, obwohl kein Name eingraviert war.


WebReporter: ZarteVersuchung
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Geburt, Ägypten, Prinz, Prinzessin
Quelle: www.news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?