23.05.02 15:28 Uhr
 2.074
 

Geisterstrahlung könnte Reisen durch Wurmlöcher ermöglichen

Koreanische und japanische Wissenschafter können mit neuen Erkenntnissen bezüglich Wurmlöchern aufwarten. Diese könnten theoretisch die Reise zu Weit entfernten Punkten im Weltall innerhalb eines Augenblicks möglich machen.

Problem dabei ist, dass die theoretisch postulierten Wurmlöcher von subatomarer Größe sind und obendrein beim Eintritt eines Raumschiffes zu einem schwarzen Loch kollabieren könnten, da dadurch positive Energie zugeführt wird.

Durch sogenannte Geisterstrahlung, die negative Energie ist, könnten diese beiden Effekte verhindert werden. Durch die negative Energie könnten die Wurmlöcher vergrößert werden und die Zuführung positiver Energie ausgeglichen werden.


WebReporter: miriam19
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Reise, Geist
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion
Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?