23.05.02 11:10 Uhr
 251
 

Weniger Testosteron durch Heirat

In den USA haben Wissenschaftler herausgefunden, dass verheiratete Männer weniger Testosteron (Sexualhormon) produzieren als ledige Männer.

Eine Theorie der Forscher ist, dass der geringere Hormonspiegel dazu führt, dass Väter treuer werden und mehr Familiensinn entwickeln.

Es könnte aber auch durchaus sein, dass das Leben mit der Familie diese verminderte Produktion selbst bewirkt. So entsteht ein sich selbst aufrechterhaltender Kreislauf.


WebReporter: jamesi_bg
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Heirat, Testosteron
Quelle: science.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese 5 Tipps helfen dir sofort beim Einschlafen
Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?