23.05.02 11:10 Uhr
 251
 

Weniger Testosteron durch Heirat

In den USA haben Wissenschaftler herausgefunden, dass verheiratete Männer weniger Testosteron (Sexualhormon) produzieren als ledige Männer.

Eine Theorie der Forscher ist, dass der geringere Hormonspiegel dazu führt, dass Väter treuer werden und mehr Familiensinn entwickeln.

Es könnte aber auch durchaus sein, dass das Leben mit der Familie diese verminderte Produktion selbst bewirkt. So entsteht ein sich selbst aufrechterhaltender Kreislauf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jamesi_bg
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Heirat, Testosteron
Quelle: science.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Invasion der Roten Amerikanischen Sumpfkrebse in Berlin
Zirkulierendes Tumor-Erbgut ermöglicht Krebsfrüherkennung
Dubai entsalzt Millionen Liter Trinkwasser täglich aus dem Persischen Golf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-CIA-Agentin möchte Twitter kaufen, um Donald Trumps Profil zu löschen
Fußball: St. Pauli bietet Philipp Lahm einen Vertrag an
Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?