21.05.02 19:39 Uhr
 27
 

US-Internetradios: Doch noch keine neuen Abgaben

Geplant war, dass US-Internetradios 0,07-0,14 US-Cent pro Song und Hörer bezahlen sollten. Dieser Plan des Copyright Arbitration Royality Panel (CARP) hätte die vielen kleinen Online-Radios ruiniert.

Die Library of Congress verwarf nun den Vorschlag der CARP für diese neue Online-Steuer. Anfang Mai hatten viele US-Internetradios gegen die CARP-Pläne gestreikt.

Die Abgabe sollte rückwirkend ab 1998 gezahlt werden. Nutznießer sollte die amerikanische Musik-Industrie sein.
Ein endgültige Entscheidung über die neuen Abgaben soll Ende Juni fallen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NetTramp
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Internet, Abgabe, Internetradio, Abgaben
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

HBO leaked aus Versehen die kommende "Game of Thrones"-Folge
Nadja Abd el Farrag auf Mallorca von Trickbetrüger bestohlen
"Mission: Impossible 6": Bei missglücktem Stunt bricht sich Tom Cruise den Fuß



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?