21.05.02 12:12 Uhr
 12
 

Merrill Lynch zieht sich aus Online-Brokerage Geschäft zurück

Die amerikanische Investmentbank Merrill Lynch hat sich nach zwei Jahren aus dem Online-Brokerage Geschäft zurückgezogen, da das kurzfristige Erreichen der Profitabilität nicht in Sicht war.

Merrill Lynch hatte 2000 zusammen mit HSBC einen Online Broker in England gestartet. Zwischenzeitlich war auch ein Start in Deutschland im Gespräch. Damals war Merrill Lynch der heißeste Übernahmekandidat für den gescheiterten Broker Systracom.

Merrill Lynch hat angeblich rund 200 Mio. Dollar in das Projekt investiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Online, Geschäft, Lynch
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Luftwaffe wirbt ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter an
Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Linksradikale verprügeln aus Versehen Linke
Saarbrücken: Angeklagter gibt vor Gericht Mord an Flüchtlingsberater zu
Helene Fischer trinkt während Auftritt eine Maß Bier auf Ex aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?