20.05.02 21:31 Uhr
 200
 

Rally WM in Argentinien: Zwei Peugeot disqualifiziert

In Argentinien erlebte das Peugeot-Team ein Desaster. Beide Wagen wurden disqualifiziert. Erst erwischte es den Sieger Marcus Grönholm, sechs Stunden später dann auch Richard Burns. Der Motor von Burns entsprach vom Gewicht her nicht den Regeln.

Aus dem Pech der beiden Peugeot profitierte Carlos Sainz im Ford, Zweiter wurde der Norweger Petter Solberg mit seinem Subaru.

Durch die Disqualifikation wurde das Alleinspiel von Peugeot in der WM gestoppt. Vier Doppelsiege standen vor der Ralley in Argentinien zu Buche.


WebReporter: Flyingfin
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Argentinien, Peugeot, Rallye
Quelle: www.eurosport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale
Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?