20.05.02 17:40 Uhr
 591
 

Bush bezeichnet Castro als Tyrannen

Der Konflikt zwischen Kuba und den USA scheint weiter zu gehen.
So stellte Präsident Bush in einer Rede nun klar, dass das Handelsverbot mit Kuba erst aufgehoben wird, wenn freie Wahlen erlaubt sind.

Auch die Freilassung von politischen Gefangenen und die Zulassung einer Opposition werden gefordert.
Allerdings ist die USA für Zugeständnisse bereit. So wird der direkte Postverkehr nun wahrscheinlich wieder freigegeben und auch Hilfsprojekte sind geplant.


WebReporter: AB_the_diablo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: George W. Bush, Tyrann
Quelle: ticker.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?