20.05.02 16:03 Uhr
 2
 

Peoplesoft sieht keine Erholung der Nachfrage

Das Softwareunternehmen Peoplesoft sieht momentan noch keine deutliche Erholung der Nachfrage. Dies teilte Guy Dubois, der Vizepräsident des Unternehmens, heute in einem Interview mit.

Zwar gebe es viele Anfragen nach den Produkten von Peoplesoft, allerdings verlängere sich die Entscheidungsphase der Kunden, das Produkt zu kaufen kontinuierlich. Viele der Kunden warten, bis sie die Gesamtkonjunktur wieder erholt, so Dubois.

Im vorbörslichen Handel verliert die Peoplesoft Aktie 4 Prozent, während die Aktien der Konkurrenten Oracle und Siebel Systems jeweils ca. 2 Prozent verlieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Nachfrage, Erholung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?