19.05.02 13:12 Uhr
 48
 

Formel 1: Ferrari bleibt von der ganzen Kritik unberührt

Ferrari ist sich trotz des ganzen Ärgers wegen des Überholens von Schumacher beim Österreich-Grand-Prix keiner Schuld bewusst.

Ross Brawn, einer der führenden Köpfe beim Rennstall Ferrari sagte bei einem Interview, das man solche Aktionen jederzeit wieder durchführen werde solange ein Fahrer größere Chancen auf die Weltmeisterschaft besitzt als sein Kollege.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bastianwust
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Kritik, Formel, Ferrari
Quelle: www.sports.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?