19.05.02 20:16 Uhr
 60
 

Nach der Kirch-Pleite: Bundesliga muss jetzt viel sparen

Die Jahre wo man sich dank der Kirch-Gelder alles leisten konnte scheinen nun endgültig vorbei zu sein.

Die drohenden Einnahmeverluste die durch die Kirch-Insolvenz entstehen werden sollen durch Kredite und niedrigere Spielergehälter ausgeglichen werden.

Ausserdem will die DFL bis spätestens 15.6.2002 einen neuen Fernsehvertrag in der Tasche haben damit die Vereine wissen was auf sie zukommt und sie besser planen können.


WebReporter: bastianwust
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bundesliga, Pleite
Quelle: www.sports.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold
Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?