19.05.02 08:54 Uhr
 1.074
 

Mexiko: Evakuierung beschlossen

200 Einwohner des Ortes Yerbabuena in der Provinz Colima müssen ihre Häuser verlassen, dies hat der Provinzgouverneur angeordnet, da der Colima-Vulkan auszubrechen droht.

Wissenschaftler haben eine Verstärkung der seismischen Aktivitäten des Vulkans beobachtet, welcher als einer der gefährlichsten Vulkan der Region gilt.

Als weitere Vorsichtmaßnahme wurde das Gebiet im Umkreis von 11 Kilometern abgeriegelt. Der sogenannte 'Feuerberg' war 1999 zuletzt ausgebrochen.


WebReporter: GenesisFan
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mexiko, Evakuierung
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen
Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft
Recklinghausen: Großbrand auf Schrottplatz - 1.000 Autowracks in Flammen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?