18.05.02 19:51 Uhr
 18
 

Hirsch-Interview: Kritik an Israel ja - doch Karsli auf keinen Fall

Der Alt-Liberale Burkhard Hirsch hat sich gegenüber der „Badischen Zeitung“ zur Diskussion um Antisemitismus in der FDP geäußert. Danach befürwortete er Kritik an Israel, nannte die Äußerungen des Neumitglieds Karsli jedoch antisemitisch.



Nach seinen Aussagen könne er gegenwärtig nicht für die FDP werben – erst müsse der Vorgang um den Ex-Grünen-Abgeordneten Karsli geklärt sein. Kritik an Israel und insbesondere an der Regierung Sharon sei hingegen gestattet.

Hirsch verteidigte indirekt den ebenfalls ins Kreuzfeuer der Kritik geratenen FDP-Landesvorsitzenden Möllemann, den er persönlich gut kenne und den er nicht für einen Antisemiten halte.


WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Kritik, Fall, Interview, Hirsch
Quelle: www.badische-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Menschen können illegal sein": AfD-Chef Gauland wird in Bundestag ausgebuht
Finanzprobleme: Jeder AfD-Abgeordnete soll 1.000 Euro für Partei zahlen
US-Präsidialamt stellt Außenminister bloß: Keine Gespräche mit Nordkorea



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Menschen können illegal sein": AfD-Chef Gauland wird in Bundestag ausgebuht
Britischer Chirurg verurteilt, der bei OP seine Initialen in Organe eingravierte
#metoo-Debatte: Sophie Thomalla schimpft auf angebliche "Femi-Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?