18.05.02 14:30 Uhr
 1.312
 

13-Jährige fand Bombendrohung cool - Teures Nachspiel

Einem 13-jährigen Mädchen, welches für eine Bombendrohung in einer Schule in Hochspeyer (Rheinland-Pfalz) verantwortlich ist, kommt diese Aktion, welche sie 'mal cool' fand, teuer zu stehen.

Sie muss die sich auf mehrere tausend Euro belaufenden Kosten bezahlen, die durch den Polizeieinsatz entstanden sind. Die Schülerin drohte dem Sekretariat telefonisch, dass eine Bombe in der Schule explodieren werde, wenn diese nicht geräumt wird.

Nach Schulräumung und anschließenden Untersuchungen der herbeigerufenen Polizei wurde die 13-jährige Schülerin als Urheberin dieses üblen Scherzes ermittelt.


WebReporter: atlantis2001
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bombe
Quelle: static.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?