17.05.02 19:39 Uhr
 4
 

Enterasys erwartet Break-Even im vierten Quartal

Der amerikanische Anbieter von Technologie für Netzwerkinfrastruktur in Unternehmen hat am Freitag bekannt gegeben, dass er im vierten Quartal wieder Cash-Flow positiv arbeiten will. Um dorthin zu gelangen will das Unternehmen die Ausgaben drastisch senken, damit der Cash-Flow wieder positiv ausfallen kann. Außerdem gab das Unternehmen bekannt, deren Aktien Anfang des Jahres durch eine Untersuchung der SEC unter Druck geraten waren, dass es 110 Millionen Dollar an Steuerrückzahlungen aufgrund von Gesetzesänderungen erhalten werde.

Im zweiten Quartal werden Abfindungskosten und andere Einsparmaßnahmen Ausgaben von 20 Mio. Dollar verursachen. Im April hat das Unternehmen die Streichung von 700 Stellen oder 30 Prozent seiner Belegschaft bekannt gegeben.

Mit 260 Mio. Dollar an Barreserven und den zusätzlichen Mitteln aus der Steuerrückzahlung ist das Unternehmen bis auf weiteres ausreichend finanziert.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Quartal
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massaker von Las Vegas 2017 - Schütze handelte allein
Russland: Polizei findet zwei Meter langes Krokodil im Keller eines Wohnhauses
Verdacht: Flüchtling soll vierjähriges Mädchen missbraucht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?