17.05.02 15:04 Uhr
 3
 

Merck KGaA stellt ImClone Daten zu ErbituxT zur Verfügung

Das Pharma-Unternehmen Merck KGaA wird ihrem US-Partner ImClone Systems auch künftig klinische Daten zur Verfügung stellen, um einen erneuten Zulassungsantrag für das Darmkrebs-Medikament Erbitux zu unterstützen. Dies hat das Unternehmen heute nach anders lautenden Medienberichten noch einmal ausdrücklich bestätigt.

Im Rahmen ihres Lizenzabkommens hatten sich beide Partner 1998 vertraglich verpflichtet, klinische Daten auszutauschen, um sich gegenseitig bei den Zulassungsverfahren zu unterstützen.

ImClone Systems, Bristol-Myers Squibb und Merck KGaA stehen mit der FDA in Kontakt, um die Zusammenstellung der klinischen Daten für einen neuen Zulassungsantrag zu diskutieren. Dazu werden die Partner auch die klinischen Daten aus der Europäischen Darmkrebs-Studie von Merck verwenden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Daten, Verfügung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?